Schurwolle

Wolle schließt aufgrund der Kräuselung und der schuppenartigen Struktur der Faser Luft ein, und da Luft ein schlechter Wärmeleiter ist, hält Wollkleidung Körperwärme fest und ist darum im Warmhalten unübertroffen. Sie kann bis zu 40% ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen und wärmt selbst in nassem Zustand. Durch diese Eigenschaften wirkt Wolle temperaturausgleichend. Leichte Wollkleidung kann darum fast ganzjährig getragen werden, schwerere gefilzte bzw. gewalkte Wollkleidung kann als Wetterschutz getragen werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.